Skip to main content

Clifford Chance

Clifford Chance

News and awards

Clifford Chance advises Pierer Group on the takeover of LEONI AG through a StaRUG process

  • en
  • de
  • Language options

4 April 2023

Clifford Chance advises Pierer Group on the takeover of LEONI AG through a StaRUG process

International law firm Clifford Chance advises Dipl. Ing. Stefan Pierer and the Pierer Group on an ongoing transaction that will result in Stefan Pierer indirectly taking over 100% of the publicly listed LEONI AG. The signing of the definitive and binding transaction documents has been announced by LEONI through an ad-hoc announcement on Monday, 3 April 2023.

LEONI is an internationally active automotive group with a 2022 revenue of more than €5 billion. It is a critical Tier 1 supplier to many global OEMs and part of the global automotive supplier infrastructure. Following the aborted sale of BG AM last year, a division of LEONI Group, the Pierer Group has engaged with all key stakeholders and has agreed, through a binding definitive agreement with the LEONI Group's lenders and LEONI to use a restructuring plan under the German Corporate Stabilization and Restructuring Act (“Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz” – so-called StaRUG) to contribute €150 million of new capital to LEONI in exchange for 100% of its equity. At the same time, the key lenders of LEONI will transfer claims worth €708 million to one of Stefan Pierer's 100% controlled entities in exchange for a profit participation note. Pierer will then contribute these claims to LEONI in addition to the €150 million new capital resulting in a significant deleveraging of LEONI.

This restructuring is the first of this magnitude to be implemented on the basis of the StaRUG in Germany. The transaction is subject to antitrust approvals, foreign direct investment approvals, the filing and implementation of the StaRUG plan and certain other steps.  

Stefan Pierer currently indirectly holds approx. 20% of the shares in LEONI.

The core Clifford Chance team is being led by partner Stefan Sax (Restructuring, Frankfurt) who has been supported by partners Christian Vogel and Dominik Heß (both Corporate, Düsseldorf), Marc Besen (Antitrust, Düsseldorf/Brussels), Bettina Steinhauer (Global Financial Markets), George Hacket (Capital Markets) and Olaf Mertgen (Tax, all Frankfurt).

The core Clifford Chance partners have been supported by counsels Axel Wittmann (Capital Markets, Frankfurt) and Harald Amer (Restructuring, Munich), senior associates Diana Schoch (Restructuring, Frankfurt), Christian Cranmore (Global Financial Markets, Munich) and Nico Köhler (Capital Markets, Frankfurt) as well as associate Konstantin Kirchner (Restructuring, Frankfurt), senior associates Steffen Waadt (Tax, Frankfurt), Anne Filzmoser, Julius Schradin and Johannes Lüer (all Antitrust, Düsseldorf).

Clifford Chance berät die Pierer Gruppe bei der Übernahme der LEONI AG im Rahmen eines StaRUG-Verfahrens

Die internationale Anwaltskanzlei Clifford Chance berät Dipl. Ing. Ing. Stefan Pierer und die Pierer Gruppe bei einer laufenden Transaktion, bei der Stefan Pierer indirekt 100% der börsennotierten LEONI AG übernimmt. Die Unterzeichnung der finalen und verbindlichen Transaktionsdokumente wurde von LEONI am Montag, den 3. April 2023, in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt gegeben.

LEONI ist ein international tätiger Automobilkonzern mit einem Umsatz von mehr als €5 Milliarden im Jahr 2022. Er ist ein wichtiger Tier-1-Zulieferer für viele globale OEMs und Teil der kritischen Automobilzulieferer-Infrastruktur. Nach dem im vergangenen Jahr gescheiterten Verkauf eines Teils der BG AM, einer Sparte der LEONI-Gruppe, hat sich die Pierer Group mit allen wichtigen Stakeholdern zusammengesetzt und sich durch eine verbindliche Eigenkapitalzusage von Stefan Pierer bereit erklärt, im Rahmen eines Restrukturierungsplans nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) €150 Millionen neues Kapital in die LEONI AG einzubringen und dafür 100 Prozent des Eigenkapitals zu übernehmen. Gleichzeitig werden die LEONI-Gläubiger Forderungen in Höhe von €708 Millionen an eine von Stefan Pierer zu 100 % kontrollierte Gesellschaft im Tausch gegen einen Genussschein abtreten. Pierer wird diese Forderungen zusätzlich zu dem neuen Kapital in Höhe von €150 Millionen in LEONI einbringen, was zu einer erheblichen Entschuldung von LEONI führt.

Diese Restrukturierung ist die erste dieser Größenordnung, die auf der Grundlage des StaRUG in Deutschland durchgeführt wird. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Freigaben, der Genehmigung ausländischer Direktinvestitionen, der Einreichung und Umsetzung des StaRUG-Plans und bestimmter anderer Schritte.

Stefan Pierer hält derzeit indirekt rund 20% der Anteile an der LEONI AG.

Das Clifford Chance Kernteam steht unter der Leitung von Partner Dr. Stefan Sax (Restructuring, Frankfurt) und umfasst die Partner Dr. Christian Vogel und Dr. Dominik Heß (beide Corporate, Düsseldorf), Marc Besen (Antitrust, Düsseldorf/Brüssel), Dr. Bettina Steinhauer (Global Financial Markets), Dr. George Hacket (Capital Markets) und Olaf Mertgen (Tax, alle Frankfurt).

Das Clifford Chance Kernteam wurde unterstützt von den Counseln Dr. Axel Wittmann (Capital Markets, Frankfurt) und Harald Amer (Restructuring, München), den Senior Associates Dr. Diana Schoch (Restructuring, Frankfurt), Christian Cranmore (Global Financial Markets, München) und Nico Köhler (Capital Markets, Frankfurt), Associate Konstantin Kirchner (Restructuring, Frankfurt) sowie den Senior Associates Dr. Steffen Waadt (Tax, Frankfurt), Anne Filzmoser, Julius Schradin und Johannes Lüer (alle Antitrust, Düsseldorf).