Skip to main content

Clifford Chance

News and awards

Largest real estate deal of 2017: Clifford Chance advises RFR on the sale of the "Primus" portfolio to Signa

  • en
  • de
  • Language options

10 November 2017

Largest real estate deal of 2017: Clifford Chance advises RFR on the sale of the "Primus" portfolio to Signa

Clifford Chance has advised RFR Group on the sale of the "Primus" real estate portfolio to the Austrian Signa Group. The portfolio comprises five high-end retail and office properties and is valued at around EUR 1.5 billion. This makes it the largest real estate transaction in Germany in 2017 to date.

The portfolio properties include the Kaufmannshaus and the Alsterarkaden in Hamburg, the new Upper West in Berlin, the Upper Zeil currently under construction in Frankfurt and the Karstadt building at the main train station in Munich. The portfolio comprises a total lettable area of around 160,000 square metres, including 70,000 square metres of retail space, 17,000 square metres for hotel use and 55,000 square metres of office space.

Completion of the transaction will take place in a number of stages. The complex deal consists of two German law asset deal sales, with another two properties being sold via share deals. The sale of the fifth property involves transferring a 50 percent share to Signa, which already holds the other 50 percent.

Clifford Chance regularly provides legal advice to RFR and most recently advised the company in August 2017 on its acquisition of the Karstadt building in Munich.

The Clifford Chance team comprised partners Dr. Christian Keilich and Thomas Reischauer, associates Manuel Lomb and Jörg Reinshagen, partner Markus Böhn and transaction lawyer Elmostafa Habib (all Real Estate, Frankfurt), partner Thorsten Sauerhering and counsel Dr. Dominik Engl (both Tax, Frankfurt), partner Marc Besen (Brussels/Düsseldorf) and counsel Dr. Dimitri Slobodenjuk (Düsseldorf, both Antitrust), counsel Nele Gorny (Corporate, Frankfurt), partner Katia Gauzès and senior associate Sascha Nolte (both Corporate, Luxembourg), as well as partner Sebastian Maerker and associate Philippa Münnich-Winter (both Finance, Frankfurt).

Größter Immobilien-Deal 2017: Clifford Chance berät RFR bei Verkauf des "Primus"-Portfolios an Signa

Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance berät die RFR-Gruppe beim Verkauf des "Primus"-Immobilienportfolios mit fünf hochkarätigen Einzelhandels- und Büroimmobilien an die österreichische Signa-Gruppe. Der Wert des Portfolios liegt bei rund 1,5 Milliarden Euro. Die Transaktion ist damit die bislang größte Immobilien-Transaktion am deutschen Markt 2017.

Zu dem hochkarätigen Immobilien-Portfolio gehören das Kaufmannshaus und die Alsterarkaden an der Hamburger Binnenalster, der Neubau Upper West am Berliner Kurfürstendamm, das im Bau befindliche Upper Zeil in der gleichnamigen Einkaufsstraße in Frankfurt und das Karstadt-Gebäude am Münchner Hauptbahnhof. Das Portfolio hat ca. 160.000 qm Mietfläche, davon entfallen 70.000 qm auf Einzelhandel, 17.000 qm auf Hotel und 55.000 qm auf Büro.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Kartellamt. Die Transaktion wird in mehreren Schritten vollzogen, der Abschluss wird für Ende 2018 erwartet.

Die hochkomplexe Transaktion setzt sich zusammen aus zwei Veräußerungen im Wege von Asset Deals nach deutschem Recht. Zwei weitere Immobilien wurden als Share Deals veräußert. Bei der fünften Immobilie wurde eine Beteiligung in Höhe von 50 Prozent übertragen, da Signa bereits die anderen 50 Prozent an dem Objekt hält.

Clifford Chance berät RFR regelmäßig bei Transaktionen und hatte das Unternehmen erst im August 2017 beim Erwerb des Münchner Karstadt-Gebäudes begleitet.

Das Clifford Chance-Beratungsteam umfasst die Partner Dr. Christian Keilich und Thomas Reischauer, die Associates Manuel Lomb und Jörg Reinshagen, Partner Markus Böhn und Transaction Lawyer Elmostafa Habib (alle Immobilienrecht, Frankfurt), Partner Thorsten Sauerhering und Counsel Dr. Dominik Engl (beide Steuerrecht, Frankfurt), Partner Marc Besen (Brüssel/Düsseldorf) und Counsel Dr. Dimitri Slobodenjuk (Düsseldorf, beide Kartellrecht), Counsel Nele Gorny (Gesellschaftsrecht, Frankfurt), Partnerin Katia Gauzès und Senior Associate Sascha Nolte (beide Gesellschaftsrecht, Luxemburg) sowie Partner Sebastian Maerker und Associate Philippa Münnich-Winter (beide Finanzierung, Frankfurt).