Skip to main content

Clifford Chance

News and awards

Find a Lawyer

Clifford Chance raises EUR 75,400 for charitable purposes in the offices in Düsseldorf, Frankfurt and Munich

  • en
  • de
  • Language options

10 January 2018

Clifford Chance raises EUR 75,400 for charitable purposes in the offices in Düsseldorf, Frankfurt and Munich

Staff and partners of Clifford Chance have collected a total of EUR 75,400 for social institutions as part of an annual Germany-wide Christmas donation campaign. EUR 37,700 were raised by the firm's staff; the partners doubled this donation.

The Düsseldorf office raised EUR 39,000 for the "Deutscher Kinderschutzbund e. V." (DKSB) in North Rhine-Westphalia. The DKSB advocates the rights of children and young people to self-determination, non-violent education, mental health and participation.

The Frankfurt office supports "Ärzte ohne Grenzen e. V." (Médecins sans Frontières) with EUR 28,000. The association provides medical aid for people in need and alleviates their suffering when local health structures are no longer effective due to natural disasters or crises caused by people.

The Munich office collected EUR 8,400 for "Hilfe für Kids" (Help for Kids). The "Hilfe für Kids" donation project of the Kreisjugendring München-Stadt offers children and young people in Munich, who are affected by poverty or socially disadvantaged, the opportunity to receive practical everyday support in an unbureaucratic manner.

Dr. Peter Dieners, Managing Partner Germany of Clifford Chance, commented: "I am delighted that our staff and partners have been so generous with their donations and that we are able to effectively support three projects that take care of people in difficult life situations."

As a "Responsible Business" Clifford Chance assumes worldwide social responsibility. For example, the firm supports the children's rights organisation Save the Children, the human rights organisation Human Rights Watch as well as the Frankfurt Crespo Foundation and "Wir zusammen", the integration initiative of the German economy. Find out more under this link.

Clifford Chance sammelt 75.400 Euro für wohltätige Zwecke in den Büros Düsseldorf, Frankfurt und München

Mitarbeiter und Partner der internationalen Anwaltssozietät Clifford Chance haben im Rahmen einer deutschlandweiten Weihnachtsspendenaktion insgesamt 75.400 Euro für soziale Einrichtungen gesammelt. 37.700 Euro brachten die Angestellten der Sozietät auf; die Partner verdoppelten diese Spendensumme.

Das Büro in Düsseldorf sammelte in diesem Jahr 39.000 Euro für den "Deutschen Kinderschutzbund e.V." (DKSB) in Nordrhein-Westfalen. Der DKSB setzt sich für die Rechte aller Kinder und Jugendlichen auf Selbstbestimmung, gewaltfreie Erziehung, seelische Gesundheit und Beteiligung ein.

Das Frankfurter Büro von Clifford Chance unterstützt mit 28.000 Euro Ärzte ohne Grenzen e.V.: Der Verein leistet medizinische Hilfe für Menschen in Not und lindert ihr Leid, wenn die lokalen Gesundheitsstrukturen durch Naturkatastrophen oder durch Menschen verursachte Krisen nicht mehr greifen.

Das Münchner Büro sammelte in diesem Jahr 8.400 Euro für "Hilfe für Kids". Das Spendenprojekt "Hilfe für Kids" des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) bietet von Armut betroffenen und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in München die Möglichkeit, auf unbürokratische Weise alltagspraktische und bedarfsgerechte Unterstützung zu erhalten.

Dr. Peter Dieners, Managing Partner Deutschland von Clifford Chance, kommentiert: "Ich freue mich sehr, dass auch in diesem Jahr wieder ein solch stattlicher Betrag von unseren Mitarbeitern und Partnern gespendet wurde und wir damit drei Projekte wirkungsvoll unterstützen können, die sich um Menschen in schwierigen Lebenssituationen kümmern."

Clifford Chance übernimmt als "Responsible Business" weltweit gesellschaftliche Verantwortung. Die Sozietät unterstützt unter anderem die Kinderrechtsorganisation Save the Children, die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch sowie die Frankfurter Crespo Foundation und "Wir zusammen", die Integrations-Initiative der deutschen Wirtschaft. Mehr dazu erfahren Sie unter diesem Link.