Skip to main content

Clifford Chance

Clifford Chance

News and awards

Clifford Chance advises Amundi Real Estate on Frankfurt premium acquisition

  • en
  • de
  • Language options

28 September 2017

Clifford Chance advises Amundi Real Estate on Frankfurt premium acquisition

In one of the largest real estate transactions of the year in Frankfurt, a real estate fund managed by Amundi Real Estate has acquired the office portion of the Frankfurt project "Grand Central" with office space of 52,000 square meters. International law firm Clifford Chance advised Amundi Real Estate on this transaction.

The office space has been rented by Deutsche Bahn AG for its subsidiary  DB Netz, who will have a total of 2,200 employees from current office locations across the city gathered at the new office site, which is located close to Frankfurt central station. Apart from the office buildings, "Grand Central" will also feature a hotel, further offices and several residential buildings among others. Completion is scheduled for the second half of 2020.

The acquirer Amundi is a European asset management enterprise and has been represented in the transaction by L'Etoile Properties. The vendor is a joint venture of real estate developers Groß & Partner and Phoenix. Both take over the project development and realization. The parties agreed to not disclose the transaction value.

Clifford Chance has already advised Amundi on several high-profile real estate transactions. The team comprised Gerold Jaeger, Dominik Janson, Anja Roth (Real Estate) as well as Uwe Schimmelschmidt, Cord of Mandelsloh, Dominik Thomer, Philipp Weiten (Tax) and Christian Vogel, Maria Luisa Köhler and Torben Lührmann (Corporate).

Clifford Chance berät Amundi Real Estate bei Erwerb der neuen Frankfurter DB Netz-Zentrale

In einer der bislang größten Immobilientransaktionen des Jahres in Frankfurt hat ein von Amundi Real Estate verwalteter Immobilienfonds den Büroanteil des Frankfurter Projekts "Grand Central" mit einer Bürofläche von 52.000 Quadratmetern erworben. Die rechtliche Beratung des Käufers leistete die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance.

Die Büroflächen wurden von der Deutschen Bahn für die DB Netz angemietet, die auf dem Areal des ehemaligen Postverteilzentrums neben dem Hauptbahnhof insgesamt 2.200 Mitarbeiter aus verschiedenen Stadtgebieten zusammenziehen wird. Neben den Büroneubauten entstehen unter anderem ein Hotel, Büros und mehrere Wohngebäude. Die Fertigstellung ist für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant.

Der Erwerber Amundi ist ein europaweit agierendes Asset Management-Unternehmen und wurde beim Kauf durch L'Etoile Properties vertreten. Verkäufer ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Immobilienentwicklungsgesellschaften Groß & Partner und Phoenix. Beide übernehmen die Projektentwicklung und -realisierung. Über das Transaktionsvolumen vereinbarten die Parteien Stillschweigen.

Clifford Chance hat Amundi bereits mehrfach in hochkarätigen Immobilien-Transaktionen begleitet. Das beratende Team umfasste Dr. Gerold Jaeger, Dominik Janson, Anja Roth (Immobilienrecht) und Dr. Uwe Schimmelschmidt, Cord von Mandelsloh, Dr. Dominik Thomer, Dr. Philipp Weiten (Steuerrecht) sowie Dr. Christian Vogel, Maria Luisa Köhler und Torben Lührmann (Gesellschaftsrecht).