Skip to main content

Clifford Chance

News and awards

Find a Lawyer

Clifford Chance advises Mitsui & Co., Ltd. on its equity participation in Forward Engineering GmbH

  • en
  • de
  • Language options

3 August 2016

Clifford Chance advises Mitsui & Co., Ltd. on its equity participation in Forward Engineering GmbH

Clifford Chance advises Mitsui & Co., Ltd., Tokyo, Japan, on its equity participation in Forward Engineering GmbH ("FE"), a leading German design and engineering company specializing in automotive lightweight structures made from carbon fiber and other composite materials.

FE has an extensive track record in design and engineering activities relating to autobody and parts made from composite materials, since the time it was part of Roding Automobile GmbH (spun off in March 2016), to reduce the weight of mass-produced vehicles.

Mitsui will use its global network and business activities to promote FE's automotive lightweight design and engineering services. It also aims to expand its presence in the automotive carbon fiber market by leveraging FE's advanced knowledge and experiences relating to automotive parts made from composite materials.

Mitsui & Co., Ltd is one of the world's most diversified general trading and investment companies that operates across 138 offices in 65 countries.

The Clifford Chance team was led by partner Dr. Stefanie Tetz, coordinated by associate David Schwenneker (both Corporate, Munich) and further consisted of partner Marc Besen (Brussels/Düsseldorf) and senior associate Dr. Dimitri Slobodenjuk (Düsseldorf, both Antitrust).

Clifford Chance berät Mitsui & Co., Ltd. bei einer Kapitalbeteiligung an Forward Engineering GmbH

Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat Mitsui & Co., Ltd., Tokio, Japan, bei einer Kapitalbeteiligung an Forward Engineering GmbH ("FE") beraten. FE ist ein führendes deutsches Design- und Technologieunternehmen auf dem Gebiet der automobilen Leichtbauweise durch den Einsatz von Kohlenstofffaser und anderer Verbundwerkstoffe.

FE verfügte bereits zu der Zeit, als das Unternehmen noch Teil der Roding Automobile GmbH war (Spin-off im März 2016), über einen hervorragenden Ruf bei Design und Technologie mit Blick auf Karosseriebau und Komponenten aus Verbundwerkstoffen, die das Ziel haben, das Gewicht von Fahrzeugen in Massenherstellung zu reduzieren.

Mitsui wird sein globales Netzwerk und die damit verbundenen Geschäftsmöglichkeiten einsetzen, um die automobile Leichtbauweise, wie sie in Design und Technologie von FE angeboten wird, weiterzuentwickeln. Mitsui will außerdem seine Stellung im Markt für Kohlenstofffaser als Material für den Kfz-Bau mithilfe der herausragenden Kenntnisse und der großen Erfahrung von FE bei Autoteilen, die aus Verbundwerkstoffen hergestellt werden, weiter ausbauen.

Mitsui & Co., Ltd ist eines der weltweit größten diversifizierten Handels-und Investmenthäuser mit 138 Standorten in 65 Ländern.

Das Clifford Chance-Team unter Federführung von Partnerin Dr. Stefanie Tetz bestand aus Associate David Schwenneker (Koordination, beide Corporate, München) sowie Partner Marc Besen (Brüssel/Düsseldorf) und Senior Associate Dr. Dimitri Slobodenjuk (Düsseldorf, beide Kartellrecht).