Skip to main content

Clifford Chance

News and awards

Clifford Chance becomes the first law firm in Germany to launch an integrated Innovation & Best Delivery Hub

  • en
  • de
  • Language options

23 July 2019

Clifford Chance becomes the first law firm in Germany to launch an integrated Innovation & Best Delivery Hub

Clifford Chance has become the first commercial law firm in Germany to launch an integrated digitalisation and legal tech centre based at its Frankfurt office. The hub further strengthens the Firm's innovation capacity in Germany. Forming a key element of the Firm’s global strategy, the new "Innovation & Best Delivery Hub" will act as a centralised interdisciplinary innovation hub for all German and international teams. The aim is to use innovative workflow and technology solutions to improve advisory services and interactions with clients.

The aim of the new "Innovation & Best Delivery Hub" is to help develop, test and introduce new ideas and digital products to improve project management for the legal services offered by the Firm. An area of around 100 m² has been set aside specifically for the new hub. It will enable lawyers from all of the Firm's practice areas and industry groups to work together in a whole range of combinations with non-legal staff and colleagues from Knowledge & Information, Legal Tech, Transaction Support and Business Development. The model makes Clifford Chance the first law firm in Germany to have a central integrated digital innovation and collaboration hub on-site in one of its offices.

Dr. Peter Dieners, Clifford Chance Regional Managing Partner Germany: "Digitalisation is changing the rules, for both ourselves and our clients. We don't just want to react to this change - we want to shape it as a leading global legal services firm. Our integrated innovation hub for Germany is part of our global network of similar hubs. It will allow everyone in our Firm, from any practice area or region, to work together on developing and implementing new ideas."

Dr. Sandra Thiel, partner and Head of Innovation at Clifford Chance Germany: "We have created a space for digitalisation and innovation right in the middle of one of our offices. This will create a new level of collaboration and creativity to help improve the legal services we offer. We will continue to strive for best delivery and to develop new ideas by bundling our in-house expertise and by working with selected external partners such as EVANA AG, which specialises in data analysis using AI, or student initiatives such as the Legal Tech Lab at the University of Frankfurt, MLTech in Munich and a team from the University of Osnabruck."

The integrated Frankfurt hub is another extension of the Clifford Chance global innovation strategy, which includes further hubs in Europe, Asia-Pacific and the US. The initiative is part of the Firm's existing global innovation and best delivery concept which is aimed at developing innovative methods, technologies and ways of thinking for legal service provision.

Bas Boris Visser, Global Head of Innovation and Business Change at Clifford Chance: "As a global firm we have placed innovation and a commitment to Best Delivery at the heart of our strategy, it's fundamental to how we create value for our clients. We constantly challenge ourselves to bring the right resources, to deploy the best processes and to leverage advanced technology, informed by the firm's enviable global knowledge and local insights."

Clifford Chance startet als erste Kanzlei in Deutschland integriertes Innovation & Best Delivery Center

Als erste Wirtschaftskanzlei in Deutschland hat die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance ein integriertes Digitalisierungs- und Legal Tech-Zentrum an ihrem Standort Frankfurt eröffnet. Damit baut die Sozietät ihre Innovationskompetenz in Deutschland weiter aus. Eingebettet in die globale Strategie der Sozietät dient der neue deutsche "Innovation & Best Delivery Hub" als zentraler interdisziplinärer Innovationsort für die deutschen und internationalen Teams der Sozietät. Ziel ist es, mithilfe smarter Prozess- und Technologielösungen die Beratungsleistungen und den Austausch mit Mandanten weiter zu verbessern.

In dem neuen "Innovation & Best Delivery Hub" sollen unter anderem Ideen und digitale Produkte für eine optimierte Projektsteuerung im Rahmen der juristischen Dienstleistungen der Sozietät entwickelt, getestet und eingeführt werden. Für den Hub wurde eine rund 100 Quadratmeter große Fläche innerhalb des Frankfurter Büros um- und ausgebaut. Hier arbeiten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte aus allen Fachbereichen und Industriesektoren in verschiedenen Kombinationen mit nicht-juristischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Knowledge & Information, Legal Tech, Transaction Support und Business Development zusammen. Mit diesem Modell ist Clifford Chance die erste Kanzlei in Deutschland, die direkt in die eigenen Räumlichkeiten integriert einen zentralen Innovationsort für Ideen und Kollaboration rund um Digitalisierungsthemen bereitstellt.

Dr. Peter Dieners, Regional Managing Partner bei Clifford Chance in Deutschland: "Die Digitalisierung verändert die Spielregeln, für unsere Mandanten wie für uns selbst. Diesen Wandel wollen wir nicht nur begleiten, sondern als international führende Rechtsberater aktiv mitgestalten. Unser integriertes deutsches Innovationszentrum ist Teil eines globalen Netzwerks ähnlicher Hubs. Hier entwickeln unsere Spezialisten aus allen Bereichen und Regionen gemeinsam neue Ideen für die Praxis."

Dr. Sandra Thiel, Partnerin und Head of Innovation bei Clifford Chance in Deutschland: "Wir geben dem Thema Digitalisierung und Innovation einen Ort inmitten unserer Büros. So ermöglichen wir eine neue Dimension der Zusammenarbeit und Kreativität, um unsere Rechtsberatung zu optimieren. Wir verbessern unsere Prozesse weiter und entwickeln neue Ideen, indem wir intern unser Fachwissen bündeln und auch mit geeigneten externen Partnern zusammenarbeiten, zum Beispiel mit der auf Datenauswertung mittels künstlicher Intelligenz spezialisierten EVANA AG oder studentischen Initiativen wie dem Legal Tech Lab an der Universität Frankfurt, MLTech an den Münchner Universitäten und einem Team der Universität Osnabrück."

Mit dem integrierten Zentrum in Frankfurt erweitert Clifford Chance sein globales Innovations-Konzept, darunter weitere Hubs in Europa, im asiatisch-pazifischen Raum und in den USA. Die Initiative ist Teil der bestehenden globalen Innovations- und Best Delivery-Programme von Clifford Chance, mit denen die Sozietät die Realisierung neuer Denkansätze, Methoden und Technologien in der Rechtsberatung vorantreibt.

Bas Boris Visser, Global Head of Innovation and Business Change bei Clifford Chance: "Als internationale Sozietät haben wir das Bekenntnis zu Innovation und bestem Service in den Mittelpunkt unserer Strategie gestellt, es ist grundlegend dafür, wie wir echten Mehrwert für unsere Mandanten schaffen. Durch die Vernetzung unseres globalen Know-how mit den Erfahrungen und Erkenntnissen aus der Mandantenberatung vor Ort fordern wir uns immer wieder selbst heraus, Ressourcen passgenau bereitzustellen, die besten Prozesse einzusetzen und dabei innovative Technologien zu nutzen."