Skip to main content

Clifford Chance

News and awards

Find a Lawyer

Clifford Chance advises ÄVWL on investment in onshore wind turbines in Norway

  • en
  • de
  • Language options

2 November 2017

Clifford Chance advises ÄVWL on investment in onshore wind turbines in Norway

Clifford Chance has advised the pension fund Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) on the acquisition of its stake in the onshore wind farm "Nordlicht" in Norway. Located near Tromsø, "Nordlicht" is the largest renewable energy project completed this year. This is ÄVWL's first direct equity investment in onshore wind turbines. In addition to ÄVWL, Siemens Financial Services was also involved in financing the project.

"Nordlicht" includes the turbines in Kvitfjell and Raudfjell and is equipped to meet the electricity requirements of around 50,000 Norwegian households. The wind park is scheduled for completion in mid-2019 and is expected to operate for at least 30 years.

ÄVWL is one of Germany's largest professional pension funds. With assets under management currently totalling around EUR 13 billion, ÄVWL is responsible for the old-age provision for more than 56,000 doctors.

Clifford Chance advised ÄVWL on investment structure and asset management, on establishing a consortium with Siemens Financial Services and securing the project financing by Dekabank. The team comprised partner Dr. Josef Brinkhaus and senior associate Dr. Ilsabe Grandpierre (structuring: both Tax and Regulatory, Frankfurt), partner Markus Muhs, senior associates Dr. Wenzel Richter and Regina Freckmann as well as associate Konstantin Heilmann (all Corporate/M&A, Munich) and partner Dr. Christof Häfner (Finance, Frankfurt).

Clifford Chance berät ÄVWL bei Investition in Onshore-Windanlagen in Norwegen

Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) bei ihrer Beteiligung am Onshore-Windpark "Nordlicht" in Norwegen beraten. "Nordlicht" in der Nähe von Tromsø ist das größte Erneuerbare-Energien-Projekt, das in diesem Jahr abgeschlossen wurde. Für die ÄVWL ist dies die erste direkte Eigenkapitalinvestition in Onshore-Windanlagen. Neben der ÄVWL finanziert auch Siemens Financial Services das Projekt.

"Nordlicht" umfasst die Anlagen in Kvitfjell und Raudfjell und soll den Strombedarf von rund 50.000 norwegischen Haushalten decken. Die Anlage soll Mitte 2019 fertig gestellt werden, die Betriebszeit des Windparks mindestens 30 Jahre betragen.

Die ÄVWL gehört zu den größten berufsständischen Versorgungswerken Deutschlands. Mit einem Kapitalanlagevolumen von derzeit rund 13 Milliarden Euro ist die ÄVWL für die Alterssicherung von mehr als 56.000 Ärztinnen und Ärzten verantwortlich.

Clifford Chance beriet die ÄVWL zu Investitionsstruktur und Assetmanagement, zur Aufsetzung des Konsortiums mit Siemens Financial Services und zur Bereitstellung der Projektfinanzierung durch die Dekabank. Das Beratungsteam umfasste Partner Dr. Josef Brinkhaus und Senior Associate Dr. Ilsabe Grandpierre (Strukturierung: beide Steuer- und Aufsichtsrecht, Frankfurt), Partner Markus Muhs, die Senior Associates Dr. Wenzel Richter und Regina Freckmann sowie Associate Konstantin Heilmann (alle Gesellschaftsrecht/M&A, München) und Partner Dr. Christof Häfner (Finanzierung, Frankfurt).