Skip to main content

Clifford Chance

Dr. Michael J.R. Kremer

Dr. Michael J.R. Kremer

Head of Litigation & Dispute Resolution, Germany

Find a Lawyer

  • en
  • de
  • Language options
Head of Litigation & Dispute Resolution, Germany
Head of Litigation & Dispute Resolution, Germany
Dr. Michael J.R. Kremer
Dr. Michael J.R. Kremer

Michael Kremer specialises in commercial arbitration and litigation with a focus on construction and engineering disputes, as well as antitrust (follow-on) litigation.

A key focus of Michael's work is on construction and engineering contracts and disputes, particularly national and international plant construction projects. Michael advises on all aspects of high-profile construction projects such as the negotiation of the relevant project contracts, the strategy  during the construction phase, as well as the representation in the event of disputes between the owner and contractor (mediation, dispute adjudication boards).

A further focus of his work is on cartel-related disputes, which Michael has litigated on both claimant's and respondent's end. He advises on all areas beginning with claim management, determination/evaluation of damages and the analysis of prospects and related litigation risks throughout potential settlement negotiation and – ultimately – litigation and appeal proceedings.

Michael Kremer ist spezialisiert auf gerichtliche und schiedsgerichtliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit nationale wie international Infrastruktur- sowie Industrieanlagenprojekten und auf die Durchführung kartellrechtlicher (follow-on) Verfahren.

Er hat Mandanten im Zusammenhang mit anlagenbaurechtlichen Rechtsstreitigkeiten um Kraftwerke, Stahl- und Papierwerke sowie Infrastrukturprojekte in Europa, Asien, Afrika und im Nahen Osten vertreten. Er berät zu sämtlichen Aspekten komplexer Großprojekte wie unter anderem der Verhandlung der maßgeblichen Projektverträge, der Unterstützung in und Abwicklung der eigentlichen Projektphase, der Durchführung projektintegrierter Streiterledigungsprozesse (Mediation, Dispute Adjudication Boards) sowie gerichtlicher und schiedsgerichtlicher Verfahren.

Ein weiterer Fokus seiner Beratung liegt auf kartellrechtlichen Auseinandersetzungen. Michael J.R. Kremer hat Mandanten bei der Durchsetzung und Abwehr von sog. follow-on Schadensersatzprozessen beraten, so z.B. im Zusammenhang mit Kesselanlagen für den Kraftwerksbau, Aufzugs-/Fahrtreppen-Equipment sowie Lieferungen von Bahnschienen.

  • Advising leading German plant engineering and construction company regarding the enforcement of additional payment claims and the defense of delay penalties in connection with the construction of a USD$900 million urea plant complex contract negotiation for urea plant in Arzew, Algeria (2013)
  • Advising leading German plant engineering and construction company regarding the defense of delay penalties in connection with the construction of a USD$680 million propylen/polypropylene industrial plant in Port Said, Egypt (2013 - present)
  • Advising leading German plant engineering and construction company regarding the enforcement of EOT claims and the defense of delay penalties in connection with the construction of a urea plant complex in Bandirma, Turkey (2013 – present)
  • Advising qatari joint venture in connection with Dispute Adjudication proceedings over infrastructure project „Lusail“, Doha (2011)
  • Advising and representing German steel plant engineering and construction company regarding the defense against warranty and delay penalty claims in connection with multi-billion steel plant construction project in Alabama, U.S.A. (2010)
  • Representation of and advice to one of the global leaders in the elevator and escalator industry defending in multi-jurisdictional damage proceedings (2010 – present)
  • Representation of Czech steel manufacturer in defense of EUR€800 million follow-on claim in connection with the German public rail tracks cartel (2013 – present)
  • Representation of one of the leading energy production and generation companies in Germany pursuing damage claims in connection with OEM cartel for plant construction/equipment (2012)
  • Beratung eines deutschen Spezial- und Großanlagenbauers bei der Durchsetzung von Mehrkostenansprüchen und Abwehr von Pönalen im Zusammenhang mit der Errichtung eines Düngemittelkomplexes in Arzew, Algerien (2013)
  • Beratung eines deutschen Spezial- und Großanlagenbauers bei Abwehr von Verzugspönalen und Vertragsanpassung im Zusammenhang mit dem Bau eines schlüsselfertigen Propylen/Polypropylen-Großkomplexes in Port Said, Ägypten (2013 - )
  • Beratung eines deutschen Spezial- und Großanlagenbauers bei Durchsetzung von Behinderungsansprüchen und Mehrkosten im Zusammenhang mit dem Bau einer Düngemittelanlage in Bandirma, Türkei  (2013 - )
  • Vertretung eines qatari Joint Venture im Zusammenhang mit mehreren Dispute Adjudication Board-Verfahren um das Infrastrukturprojekt „Lusail“, Doha (2011)
  • Beratung eines deutschen Anlagenlieferanten für Hütten- und Walzwerkstechnik im Zusammenhang mit Gewährleistungsansprüchen und Verzugsstrafen bei einem Stahlwerkprojekt auf EPC-Basis in den U.S.A. (2010)
  • Vertretung eines weltmarktfuehrenden Herstellers von Aufzügen und Rolltreppen in multi-nationalen kartelllrechlichen follow-on Schadensersatzprozessen‎ (2010 -)
  • Vertretung eines tschechischen Stahlherstellers bei Verteidigung gegen EUR 800 Mio follow-ON Schadensersatzklage im Zusammenhang mit dem deutschen Gleisschienenkartell (2013 -)
  • Vertretung eines deutschen EVU bei der Durchsetzung von folllow-on Schadensersatzanspruechen im Zusammenhang mit dem "Dampfkesselkartel" (2012)

Contact details

Kontakdaten

Career and qualifications

  • Universities of Bonn, Bochum and Bratislava (Dr. jur.) 1999
  • Tulane University, School of Law, New Orleans (LL.M.) 2002
  • Admitted as a Rechtsanwalt in Germany 2002
  • Joined Clifford Chance 2002
  • Admitted to the Courts of Appeals in 2007
  • Partner since 2010
  • Speaks German and English

Qualifikation

  • Universitäten Bonn, Bochum, Pressburg (Dr. jur., 1999)
  • Tulane University, School of Law, New Orleans (LL.M., 2002)
  • Zugelassen als Rechtsanwalt seit 2002
  • Bei Clifford Chance seit 2002
  • Zugelassen bei den Oberlandesgerichten seit 2007
  • Partner seit 2010
  • Sprachen: Deutsch, Englisch

Professional bodies

  • Member of the German-American Lawyers Association
  • Member of the German Institute for Arbitration e.V. (DIS)
  • Member of the Chinese European Lawyers Association (CELA)

Mitgliedschaften

  • Mitglied der Deutsch-Amerikanischen Juristenvereinigung
  • Mitglied der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)
  • Mitglied der Chinese European Lawyers Association (CELA)